vorgegebene Warenkörbe

Dieses Modul bietet ein mächtiges Werkzeug, um Kunden beim Einkaufsprozess zu unterstützen. Sie haben hier die Möglichkeit verschiedenartige Warenkörbe zu erfassen:

  • fixer Warenkorb
  • Warenkorb Vorschlag
  • aktueller Warenkorb
Screenshot Warenkorbansicht im Backend


fixer Warenkorb

Diesen Warenkorb findet der Benutzer in seinem persönlichen Konto unter den gespeicherten Warenkörben. Dieser Warenkorb kann nicht verändert und muss genau in dieser Zusammenstellung bestellt werden. Es handelt sich somit um ein Angebot des Webshopbetreibers an den Kunden.

Die "fixen Warenkörbe" werden auch im Anfrage Modul verwendet, um Angebote zu Anfragen von Kunden zu erstellen, die diese dann annehmen oder ablehnen können.  


Warenkorb Vorschlag

Auch diesen Warenkorb findet der Kunden in seinem persönlichen Konto unter den gespeicherten Warenkörbe. Diese Warenkörbe können übernommen und verändert werden. Besonders gut eigenen sich diese Warenkörbe, um Kunden die korrekten Verbrauchsmaterialien für vorhergehende Einkäufe vorzuschlagen.

Beispiel: Ein Kunde kauft einen Tintenstrahldrucker. Als Vorschlag kann dann ein Warenkorb mit den passenden Tintenkartuschen und Fotopapier erstellt werden. Der Kunde kann den Warenkorb jederzeit laden, die nicht benötigten Produkte aus dem Warenkorb entfernen und den Einkauf abschließen.

Eine andere Einsatzmöglichkeit bietet sich bei beratungsintensiven Zusammenstellungen von Warenkörben.

Beispiel: Ein Kunde möchte sich für seine Hochzeit bei einem Webshop für Dekorationsbedarf beraten lassen. Es wird eine Tischdeko in der Farbe grün benötigt. Der Webshopbetreiber kann dann verschiedene Warenkörbe mit passenden Artikeln, zB Läufer, Hussen, Kerzenhalter und Kerzen, ...  zusammenstellen. Der Kunde kann dann in Ruhe die einzelnen Vorschläge durchgehen und sich einen der Warenkörbe aussuchen bzw diese noch beliebig anpassen.

 


aktueller Warenkorb

Ein aktueller Warenkorb eines Benutzers kann verwendet werden, um

  • einem Kunden einen Artikel in den Warenkorb zu legen
  • eine Bestellung vorzubereiten, sodass der Kunde nur mehr bestätigen oder bezahlen muss
  • eine Bestellung komplett durchzuführen

 


Einkaufsunterstützung durch einen Administrator

Der aktuelle Warenkorb ist der derzeit beim Kunden aktive Warenkorb. Diesen sieht er jederzeit, wenn er im Shop auf das Warenkorb Symbol klickt. Sinnvoll ist die Änderung oder Erstellung dieses Warenkorbs zum Beispiel im Telefonsupport.

Beispiel: Ein Kunde ruft an, weil er ein Handy kaufen möchte, das sich bereits in seinem Warenkorb befindet. Dazu will er einen Ersatzakku, kann aber nicht herausfinden, welcher der richtige ist. Der Administrator kann den korrekten Akku raussuchen und in den Warenkorb legen.


Vorbereitung eines Warenkorbs für den Checkout

Der Administrator hat die Möglichkeit, alle für den Checkout relevanten Einstellungen vorzunehmen. Das sind

  • die Eingabe der Liefer- und Rechnungsadressen
  • die Erfassung eines Warenkorbs
  • die Auswahl einer Zahlungsmethode

Sind alle benötigen Einstellungen erfasst, kann ein Mail generiert werden, das dem Kunden erlaubt, den Einkauf mit wenigen Klicks abzuschließen. Der Kunde kann zur Bestätigungsseite oder direkt zur Bezahlseite geschickt werden. Erlaubt es die Zahlungsmethode (zB Rechnung, Vorauskasse, ...) kann die Bestellung auch vollständig vom Administrator abgeschlossen werden, der Kunde erhält die Bestellbestätigung mit den Zahlungsinformationen.

Beispiel: Der Webshopbetreiber ist Aussteller auf einer Messe. Kunden können direkt am Messestand die Produkte erwerben. Der Betreiber erstellt einen Warenkorb, wählt eine Zahlungsart, zB Bezahlung per Sofortüberweisung und schickt die Bestellung an die E-Mail Adresse des Kunden. Der Kunde ruft seine Mails per Mobiltelefon ab, klickt auf den Link und bezahlt über den Webshop. Der Webshopbetreiber sieht die Statusänderung und händigt die Ware aus.

Beispiel: Ein Kunde bestellt telefonisch, möchte aber per Kreditkarte zahlen. Der Warenkorb wird zusammengestellt, das Mail mit dem Zahlungslink an den Kunden verschickt. Nach der Bezahlung wird die Ware versandt.   

Möchte der Kunden keinen Account im Webshop anlegen und somit "anonym" einkaufen, muss lediglich die E-Mail Adresse angegeben werden. Es wird dann ein Mail Zugangsdaten generiert, die nur einmal verwendet werden können.


Schnellverkauf

Beim Schnellverkauf werden die Einstellungen vom letzten Einkauf eines Benutzers automatisch übernommen. Mit dieser Funktion können Warenkörbe sehr schnell erfasst und ausgecheckt werden. Wählt der Administrator sich selbst als Kunde und eine geeignete Zahlungsmethode aus, können auf diese Weise Verkäufe vor Ort effizient abgewickelt werden.



Newsletter Anmeldung

Zum digital concepts Newsletter anmelden und Informationen rund um die Themen Softwareentwicklung und Online Shops erhalten.

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.

* Pflichtfeld

FIRMA

digital concepts
Novak Winkler OG
Landstraße 68/5. Stock
4020 Linz
AUSTRIA

+43 732 9971170
service@digital-concepts.com

DIGITAL CONCEPTS

Wir sind die Profis für individuell angepasste Shopsysteme und E-Commerce Lösungen mit allen aktuellen Features, die Sie für Kunden im B2B- oder im B2C-Bereich benötigen.

© 2016 by digital concepts - Die E-Commerce Lösung.  |  "Wir machen unsere Kunden beim Verkauf im Web erfolgreich!"