Beiträge

Juni 2024

Mehr Traffic & schwarze Zahlen? Local-SEO macht’s möglich!
Wasserzeichen für KI-Generierte Bilder

Mai 2024

Grenzen der KI im E-Commerce
Neue Untersuchung: KundInnen kaufen weniger aber häufiger mobil
Newsletterversand: Was muss rechtlich beachtet werden? - Basics

April 2024

Das österreichische E-Commerce Gütezeichen
E-Rechnungspflicht in der EU?
Ignoranz gegenüber Cookie-Ablehnungen: Immer noch weit verbreitet
Digitale Transformation in Östererich - Kluft zwischen großen und kleinen Betrieben
Recht und Webshop - Basics

März 2024

Der Unified Commerce Benchmark
AR und VR im E-Commerce: Schon relevent oder noch Spielerei?

Februar 2024

Mehrheit der Cookie-Banner illegal
Neue Regelungen für Auszeichnungen von Rabatten

Januar 2024

Das Ende der Cookie-Banner?
Evolution des Online-Shoppings: Mehr als nur Mausklicks und Lieferungen an die Tür
6 Top Highlights des Checkouts NG

Dezember 2023

Die EU-Whistleblower-Richtlinie und das Hinweisgeberschutzgesetz
7 Last Minute-Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft

November 2023

AI Trend Report
Barrierefreiheit in Webshops

Oktober 2023

B2B Trend Report
Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2023": Kleine Händler gewinnen dazu während große verlieren
Erkenntnisse: Österreichische Werbemarktstudie 2023

September 2023

Green Commerce Studie des Handelsverbandes und EY
Nachhaltigkeit im Handel: Sustainable Commerce Report
Gestaltung der Zahlungsauswahl im Checkout

August 2023

Die User State Machine von Digital Concepts
Der Start in den Onlinehandel: Ein kurzer Leitfaden
Zahlungsmethoden im Onlineshop: Vorlieben und Verhalten der Verbraucher
Warum lange Ladezeiten der Störfaktor Nr. 1 für erfolgreiche Conversions sind

Juli 2023

D2C-Studie DACH 2023: E-Mail beliebtester Kommunikationskanal
Suchen und Finden: Produktsuche in Webshops
Ergebnisse des Handelsverband Shopping-Index 2023
Erkenntnisse aus dem E-Commerce Report 2022

Juni 2023

Effektive Strategien zur Steigerung der Nutzung Ihres B2B-Shops
Künstliche Intelligenz im E-Commerce
Tipps für den optimalen Check-out im Online-Shop

April 2023

Punchout Best Practice
Wie teste ich das Newsletter-Layout in mehreren Clients?
Trends im B2B-Commerce 2023
Social Media Crosspostings

Februar 2023

cXML PUNCHOUT - was und wie kurz erklärt

Januar 2023

Responsives Webdesign & moderne Webshops

Dezember 2022

Neun von zehn (89%) der Firmen finden online Kauf komplizierter als offline Kauf

September 2022

Entlasten Sie Ihren Vertrieb mit dem Vertretermodul von digital concepts

August 2022

Google Fonts und die IP Adresse - Mythen und Fakten
Änderungen/Neuerungen bei der Einbindung von Google Fonts

Juni 2022

Studie "Online Payment 2022"

Mai 2022

Änderungen bei Google Analytics
Digitalisierung im Business? Diese Vorteile bringt ein Onlineshop

April 2022

Warum Videos wichtig sind

Juni 2021

Änderung der Lieferschwellen in der EU - One-Stop-Shop Verfahren

Mai 2021

Umgang mit technisch notwendigen Cookies

April 2021

Wegweiser durch Förderungsdschungel

November 2020

Mehr potenzielle Kunden durch Social Logins erreichen

August 2020

Bessere Ladezeiten durch Bilder im WebP-Format

April 2020

Die Shop-App von digital concepts
Cookies und warum sie gebraucht werden

März 2020

2-Faktor-Authentifizierung bei digital concepts
SEO-Basics

Februar 2020

Rückblick 2019 (Teil 3)
Rückblick 2019 (Teil 2)
Rückblick: Was hat sich 2019 bei digital concepts getan? (Teil 1)

November 2019

Cookie Consent Controller

Mai 2019

Die richtige Content-Strategie für den Onlineshop

April 2019

Versionsverwaltung im Shopsystem: Bei digital concepts kein Problem

März 2019

Kundenbewertungen: Warum sie nicht unterschätzt werden sollten

Juni 2018

DSGVO - Die 5 wichtigsten Punkte für Ihren Webauftritt

September 2017

Die Datenschutz-Grundverordnung - Viel Neues ab 2018

Juli 2017

Bessere Onlineshops durch Analyse von Mausbewegungen und Klicks

April 2017

Bilder sagen mehr als Tausend Worte - Warum Bilder im Webshop wichtig sind!

März 2017

Omnichannel - Die Verschränkung von Online- und stationärem Handel

Januar 2017

Ende für SHA-1 Zertifikate

Dezember 2016

Unerwartete Überlastungen des Webshops - Lösungsansätze

November 2016

Amazon Marketplace vs. Eigener Shop

Oktober 2016

Kundenloyalität (Teil 3)

September 2016

Kundenbindung (Teil 2)

August 2016

Kundenbindung vs Kundenzufriedenheit vs Kundenloyalität (Teil 1)

Juli 2016

Responsive Design vs. Mobile Website - Was ist Besser für SEO?
Was Gütesiegel im E-Commerce bringen

Juni 2016

Alternative Streitbeilegung - Informationspflichten ab 2016

Mai 2016

Wie man richtig testet - Eine Checkliste für Webshops
Hochkarätiges E-Commerce-Treffen
Webshop im B2B Bereich - hier schlummert enormes Potenzial
Was bedeutet „Responsive Design“
Die wichtigsten E-Commerce-Trends 2016
Ist Ihre Webseite schon barrierefrei?
Wertvolle Tipps, wie Sie im Web erfolgreicher werden
Der Einfluss von Ladezeiten
7 SEO Tipps für Ihren Webshop
Was bedeutet Google Analytics?
Google+ Pro und Contra
Ist Ihre Webseite für Smartphones & Tablets optimiert?
JSON mit Postgres
DNS Einträge

April 2016

Blog

Themen

Grenzen der KI im E-Commerce

Worum geht es?

Die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz (KI) hat im E-Commerce viele Erwartungen geweckt. Händler:innen sollen durch die Kombination von KI und geschickter Datenanalyse künftig erhebliche Vorteile erzielen. Dennoch zeigt sich an zentralen Punkten, dass die Technologie an ihre Grenzen stößt. Werden wir bald alle einen digitalen Zwilling zum Shoppen haben? Diese Vision hat zumindest Rajat Taneja, Präsident des Zahlungsdienstleisters Visa, auf der Viva Technology 2024 in Paris vorgestellt.


Der digitale Zwilling beim Shopping

Die Idee des digitalen Zwillings, bekannt aus der Industrie, könnte auch im E-Commerce Einzug halten. Taneja sieht darin eine Möglichkeit, Kundendaten sicher und transparent zu nutzen. Ein digitaler Zwilling würde die Interessen und Vorlieben der Kund:innen abbilden, sodass Händler:innen besser auf ihre Bedürfnisse eingehen könnten. Ein solches System würde den Onlinekauf persönlicher gestalten und den Händler:innen wertvolle Daten liefern. Beispiele wie Googles Avatar-Test für digitale Modeanproben und Pinterests ähnliche Funktionen in Europa zeigen, dass diese Technologie bereits in den Startlöchern steht.


Daten für mehr Planbarkeit

KI-gestützte Datenanalysen werden für Händler:innen immer wichtiger. Amazon-CTO Werner Vogels erwartet, dass KI präzisere Vorhersagen über das Kaufverhalten der Kund:innen liefern kann. Dies würde nicht nur die Planbarkeit verbessern, sondern Unternehmen auch ermöglichen, ihre Angebote gezielter zu gestalten und besser auf die Bedürfnisse ihrer Kund:innen abzustimmen.


Das Zusammenspiel von Online und Offline

Harley Finkelstein, Präsident von Shopify, und Nicolas Santi-Weil, CEO der Marke Ami Paris, betonten die Bedeutung des Zusammenspiels von Online- und Offline-Verkaufskanälen. Finkelstein hält die Vorstellung eines "Entweder-oder" für überholt. Beide Kanäle sind wichtig und ergänzen sich. Santi-Weil fügt hinzu, dass die online gewonnenen Daten dazu genutzt werden können, lokale Geschäfte zu optimieren. Offline-Angebote bleiben wichtig, um Vertrauen aufzubauen und eine persönliche Bindung zur Marke zu schaffen.


Die Bindung zur Marke ist entscheidend

Das Verständnis der Kund:innen hat sich verändert. Der Kaufprozess ist heute weniger entscheidend als die Bindung zur Marke. Kund:innen möchten sich mit Unternehmen verbunden fühlen, und Händler:innen müssen emotionale Verbindungen schaffen. Dies erfordert eine verlässliche und erwartbare Markenpräsenz. Obwohl Überraschungen und Unterhaltung geschätzt werden, bleibt eine gewisse Erwartbarkeit wichtig.


KI-Tools für schnellen und angepassten Content

Langfristig können KI-Tools dabei helfen, massenhaften und gleichzeitig personalisierten Content zu produzieren. Auf der Viva Technology wurde betont, dass KI operativ unterstützen kann, indem sie Daten auswertet und schnell große Mengen an Content generiert. Dennoch bleibt die menschliche Komponente entscheidend. Der Erfolg im E-Commerce wird von der Fähigkeit abhängen, emotionale Verbindungen zu den Kund:innen aufzubauen. Hier wird der Verkauf durch eine ansprechende und authentische Markenpositionierung beeinflusst.

Die Herausforderung besteht darin, die Kund:innen emotional zu erreichen. Santi-Weil bringt es auf den Punkt: "Wenn du jemanden nicht zu deinem Kunden machen kannst, mach ihn zu deinem Freund." Diese Philosophie könnte der Schlüssel zur Zukunft des E-Commerce sein, in der KI und menschliche Interaktion Hand in Hand gehen.

Nutzen Sie die neuen KI-Tools von digital concepts in Ihrem Webshop!

Unser System hat einige OpenAI-Modelle eingebunden, um Ihre Arbeitsabläufe zu optimieren.

Folgende Features können wir in Ihren Shop implementieren:

  • Produktbeschreibungen aus vorhandenen Produktdaten generieren
  • Produktbeschreibungen umformulieren oder übersetzen
  • Kategorienbeschreibungen generieren, umformulieren oder übersetzen
  • Produkt-/ Kategoriebilder generieren
  • SEO Infos generieren

Wir arbeiten kontinuierlich an weiteren KI-Tools und halten Sie über unsere neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden.


Quelle

Dieser Blogbeitrag basiert auf einem Artikel, der auf t3n.de erschienen ist.


Newsletter Anmeldung

Zum digital concepts Newsletter anmelden und Informationen rund um die Themen Softwareentwicklung und Online Shops erhalten.


nach oben

FIRMA

digital concepts
Novak Winkler OG
Landstraße 68/5. Stock
4020 Linz
AUSTRIA

+43 732 9971170
service@digital-concepts.com

DIGITAL CONCEPTS

Wir sind die Profis für individuell angepasste Shopsysteme und E-Commerce Lösungen mit allen aktuellen Features, die Sie für Kunden im B2B- oder im B2C-Bereich benötigen.

© 2022 by digital concepts - Die E-Commerce Lösung.  |  "Wir machen unsere Kunden beim Verkauf im Web erfolgreich!"