Beiträge

Januar 2024

Evolution des Online-Shoppings: Mehr als nur Mausklicks und Lieferungen an die Tür
6 Top Highlights des Checkouts NG

Dezember 2023

Die EU-Whistleblower-Richtlinie und das Hinweisgeberschutzgesetz
7 Last Minute-Tipps für ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft

November 2023

AI Trend Report
Barrierefreiheit in Webshops

Oktober 2023

B2B Trend Report
Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2023": Kleine Händler gewinnen dazu während große verlieren
Erkenntnisse: Österreichische Werbemarktstudie 2023

September 2023

Green Commerce Studie des Handelsverbandes und EY
Nachhaltigkeit im Handel: Sustainable Commerce Report
Gestaltung der Zahlungsauswahl im Checkout

August 2023

Die User State Machine von Digital Concepts
Der Start in den Onlinehandel: Ein kurzer Leitfaden
Zahlungsmethoden im Onlineshop: Vorlieben und Verhalten der Verbraucher
Warum lange Ladezeiten der Störfaktor Nr. 1 für erfolgreiche Conversions sind

Juli 2023

D2C-Studie DACH 2023: E-Mail beliebtester Kommunikationskanal
Suchen und Finden: Produktsuche in Webshops
Ergebnisse des Handelsverband Shopping-Index 2023
Erkenntnisse aus dem E-Commerce Report 2022

Juni 2023

Effektive Strategien zur Steigerung der Nutzung Ihres B2B-Shops
Künstliche Intelligenz im E-Commerce
Tipps für den optimalen Check-out im Online-Shop

April 2023

Wie teste ich das Newsletter-Layout in mehreren Clients?
Trends im B2B-Commerce 2023
Social Media Crosspostings

Februar 2023

cXML PUNCHOUT - was und wie kurz erklärt

Januar 2023

Responsives Webdesign & moderne Webshops

Dezember 2022

Neun von zehn (89%) der Firmen finden online Kauf komplizierter als offline Kauf

September 2022

Entlasten Sie Ihren Vertrieb mit dem Vertretermodul von digital concepts

August 2022

Google Fonts und die IP Adresse - Mythen und Fakten
Änderungen/Neuerungen bei der Einbindung von Google Fonts

Juni 2022

Studie "Online Payment 2022"

Mai 2022

Änderungen bei Google Analytics
Digitalisierung im Business? Diese Vorteile bringt ein Onlineshop

April 2022

Warum Videos wichtig sind

Juni 2021

Änderung der Lieferschwellen in der EU - One-Stop-Shop Verfahren

Mai 2021

Umgang mit technisch notwendigen Cookies

April 2021

Wegweiser durch Förderungsdschungel

November 2020

Mehr potenzielle Kunden durch Social Logins erreichen

August 2020

Bessere Ladezeiten durch Bilder im WebP-Format

April 2020

Die Shop-App von digital concepts
Cookies und warum sie gebraucht werden

März 2020

2-Faktor-Authentifizierung bei digital concepts
SEO-Basics

Februar 2020

Rückblick 2019 (Teil 3)
Rückblick 2019 (Teil 2)
Rückblick: Was hat sich 2019 bei digital concepts getan? (Teil 1)

November 2019

Cookie Consent Controller

Mai 2019

Die richtige Content-Strategie für den Onlineshop

April 2019

Versionsverwaltung im Shopsystem: Bei digital concepts kein Problem

März 2019

Kundenbewertungen: Warum sie nicht unterschätzt werden sollten

Juni 2018

DSGVO - Die 5 wichtigsten Punkte für Ihren Webauftritt

September 2017

Die Datenschutz-Grundverordnung - Viel Neues ab 2018

Juli 2017

Bessere Onlineshops durch Analyse von Mausbewegungen und Klicks

April 2017

Bilder sagen mehr als Tausend Worte - Warum Bilder im Webshop wichtig sind!

März 2017

Omnichannel - Die Verschränkung von Online- und stationärem Handel

Januar 2017

Ende für SHA-1 Zertifikate

Dezember 2016

Unerwartete Überlastungen des Webshops - Lösungsansätze

November 2016

Amazon Marketplace vs. Eigener Shop

Oktober 2016

Kundenloyalität (Teil 3)

September 2016

Kundenbindung (Teil 2)

August 2016

Kundenbindung vs Kundenzufriedenheit vs Kundenloyalität (Teil 1)

Juli 2016

Responsive Design vs. Mobile Website - Was ist Besser für SEO?
Was Gütesiegel im E-Commerce bringen

Juni 2016

Alternative Streitbeilegung - Informationspflichten ab 2016

Mai 2016

Wie man richtig testet - Eine Checkliste für Webshops
Hochkarätiges E-Commerce-Treffen
Webshop im B2B Bereich - hier schlummert enormes Potenzial
Was bedeutet „Responsive Design“
Die wichtigsten E-Commerce-Trends 2016
Ist Ihre Webseite schon barrierefrei?
Wertvolle Tipps, wie Sie im Web erfolgreicher werden
Der Einfluss von Ladezeiten
7 SEO Tipps für Ihren Webshop
Was bedeutet Google Analytics?
Google+ Pro und Contra
Ist Ihre Webseite für Smartphones & Tablets optimiert?
JSON mit Postgres
DNS Einträge

April 2016

Blog

Themen

Warum lange Ladezeiten der Störfaktor Nr. 1 für erfolgreiche Conversions sind

Kauft man im Internet ein, spielen viele verschiedene Faktoren eine große Rolle um den Einkauf möglichst reibungslos abzuwickeln. Um einen Webshop möglichst gut auf die Kundenbedürfnisse abzustimmen ist es daher von Vorteil wenn man das Verhalten der Benutzer/Kunden möglichst genau kennt, und vor allem was die Kunden am Kauf abhalten könnte.

Diese Aspekte hat der Digital Experience Benchmark Report 2023 von Contentsquare untersucht. Er beleuchtet die gesamte Customer Journey. Dessen Ergebnisse möchten wir im Folgenden überblicksmäßig präsentieren.

Für den Report wurden im Zeitraum von Oktober 2021 bis Dezember 2022  mehr als 20 Mrd. Sessions und 100 Mrd. Seitenaufrufen auf 1493 Websites analysiert.


Woher kommen die Benutzer?

Die Analyse des Traffics hat unter anderem gezeigt dass mittlerweile fast 75% der Besuche von Mobilgeräten kommen wobei hier Branchen wie Luxusgüter, Mode und Gesundheit & Kosmetik hier teilweise einen noch höheren Mobil-Anteil aufweisen.

Ein weiterer Aspekt ist, dass bei mobilen Besuchern, die neu auf auf den Webauftritt kommen der Großteil von bezahlten Quellen (Werbung) kommen, während Desktop-Benutzer noch hauptsächlich von unbezahlten Quellen (organische Suchergebnisse) kommen. Interessant ist außerdem, dass der bezahlte mobile Traffic dem gesamten Traffic von Desktop-Geräten entspricht.

 


Engagement (Scroll Rate, Sitzungstiefe, Verweildauer)

Im nächsten Punkt wurde das "Engagement" der Nutzer untersucht. Engagement bezieht sich hier auf die Aspekte Sitzungstiefe, Verweildauer, Scroll Rate. Die Untersuchung ergab hier dass hier 2022 die Werte der gesamten Seitenaufrufe im Vergleich zu 2021 zwar zurückgingen, jedoch die Aufrufe bei Kaufsitzungen anstiegen.

Auch die gesamte Sitzungsdauer nimmt ab, bei Mobilgeräten mehr als bei Desktopgeräten. Mobil-Nutzer verbringen im Gegensatz zu Desktop-Nutzer weniger als die Hälfte Zeit im Shop.

Hier ist es besonders wichtig, dass Auswahl eins Produkts und der Kauf so wenig Schritte wie möglich umfassen. Damit verringert man die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden vorher bereits abspringen.

Außerdem hat die Untersuchung ebenfalls gezeigt, dass die Verweildauer auf Produkt- und Kategorieseiten mit Abstand am höchsten ist.

Bezüglich der Scroll Rate kam man zum Ergebnis, das die Hälfte der Seite meistens nicht angesehen wird und es daher von Vorteil ist, wichtige Inhalte und "Call-To-Actions" möglichst weit oben bzw. am Anfang einer Seite zu platzieren.


Conversion Rate

Die Conversion Rate ist laut den Ergebnissen der Untersuchung leicht gesunken, während die Absprungraten geringfügig gestiegen sind.

Um dem entgegenzuwirken, ist es wichtig zu wissen, wo die höchsten Absprungraten liegen. Hier zeigt sich, dass diese am höchsten auf der Produktseite, im Checkout und im Warenkorb sind und am niedrigsten auf der Homepage.

Im Vergleich der Conversion Rates zwischen Mobil- und Desktopgeräten ist diese bei Desktopgeräten fast doppelt so hoch.

Beim Umsatzanteil liegen hingegen Mobilgeräte leicht vorne.


Nutzerfrustration, Störfaktoren

Ein wesentlicher Faktor beim Onlinekauf sind Störfaktoren, die bei den Nutzern Frustration verursachen und möglicherweise zum Absprung statt zum Kauf führen.

In dieser Studie/Untersuchung wurden die beiden Frustrationsfaktoren "Lange Seitenladezeiten" und "Wutklicks" betrachtet. Lange Seitenladezeiten wurden als solche definiert, die 3 Sekunden überschreiten, und Wutklicks sind Klicks auf ein Element in weniger als 2 Sekunden, mindestens 3 Mal hintereinander.

Der wichtigste Störfaktor mit Frustrationspotenzial sind mit Abstand die langen Seitenladezeiten. Die Untersuchung hat ergeben, dass die Absprungrate signifikant ansteigt, je länger die Seite braucht, um die Inhalte zu laden, und folglich geht auch die Sitzungstiefe zurück.

Um dem entgegenzuwirken, ist es wichtig, vor allem die Elemente zu identifizieren, die für die langen Ladezeiten verantwortlich sind. In den meisten Fällen sind dies Bilder und Grafiken, die oft eine viel zu hohe Dateigröße haben. Dieses Problem kann durch die Verwendung von Bildformaten mit effizienter Datenkomprimierung (z.B. WebP) gelöst werden. Die digital concepts E-Commerce Lösung bietet bereits integrierte Tools, um die Bilder entsprechend zu optimieren.

Wenn Sie sich für das Thema WebP und geringere Ladezeiten interessieren, haben wir bereits dazu mehrere Blogbeiträge veröffentlicht.


Fazit und Quellen

Die Untersuchung von Contentsquare hat gezeigt, dass man durch eine detaillierte Analyse der Customer Journey ein besseres Verständnis dafür erlangt, was die Kunden möchten, und den Webshop entsprechend optimieren kann.

Digital Concepts gibt ihnen mit dem Customer Journey Modul, den umfangreichen Statistiken zu Conversion Rate und Churn Rate, sowie der User State Machine zahlreiche Tools zu Analyse des Verhalten ihrer Kunden im Shop in die Hand.

Wenn Interesse an den detaillierten Ergebnissen des Digital Experience Benchmark Report 2023 haben können Sie diesen bei Contentsquare herunterladen.


Newsletter Anmeldung

Zum digital concepts Newsletter anmelden und Informationen rund um die Themen Softwareentwicklung und Online Shops erhalten.


nach oben

FIRMA

digital concepts
Novak Winkler OG
Landstraße 68/5. Stock
4020 Linz
AUSTRIA

+43 732 9971170
service@digital-concepts.com

DIGITAL CONCEPTS

Wir sind die Profis für individuell angepasste Shopsysteme und E-Commerce Lösungen mit allen aktuellen Features, die Sie für Kunden im B2B- oder im B2C-Bereich benötigen.

© 2022 by digital concepts - Die E-Commerce Lösung.  |  "Wir machen unsere Kunden beim Verkauf im Web erfolgreich!"