Beiträge

September 2017

Die Datenschutz-Grundverordnung - Viel Neues ab 2018

April 2017

Bilder sagen mehr als Tausend Worte - Warum Bilder im Webshop wichtig sind!

März 2017

Omnichannel - Die Verschränkung von Online- und stationärem Handel

Januar 2017

Ende für SHA-1 Zertifikate

Dezember 2016

Unerwartete Überlastungen des Webshops - Lösungsansätze

November 2016

Amazon Marketplace vs. Eigener Shop

Oktober 2016

Kundenloyalität (Teil 3)

September 2016

Kundenbindung (Teil 2)

August 2016

Kundenbindung vs Kundenzufriedenheit vs Kundenloyalität (Teil 1)

Juli 2016

Responsive Design vs. Mobile Website - Was ist Besser für SEO?
Was Gütesiegel im E-Commerce bringen

Juni 2016

Alternative Streitbeilegung - Informationspflichten ab 2016

Mai 2016

Wie man richtig testet - Eine Checkliste für Webshops
Hochkarätiges E-Commerce-Treffen
Webshop im B2B Bereich - hier schlummert enormes Potenzial
Was bedeutet „Responsive Design“
Die wichtigsten E-Commerce-Trends 2016
Ist Ihre Webseite schon barrierefrei?
Wertvolle Tipps, wie Sie im Web erfolgreicher werden
Der Einfluss von Ladezeiten
7 SEO Tipps für Ihren Webshop
Was bedeutet Google Analytics?
Google+ Pro und Contra
Ist Ihre Webseite für Smartphones & Tablets optimiert?
Bessere Shops durch Analyse von Mausbewegungen und Klicks
JSON mit Postgres
DNS Einträge

Wertvolle Tipps, wie Sie im Web erfolgreicher werden

Oft kommt es auf die Details an, die einen umsatzstarken Online-Shop von einem durchschnittlichen unterscheidet. Mit diesen Tipps steigern Sie Ihre Verkäufe im Web und erhöhen dadurch Ihren Umsatz.


1. Beschreiben Sie alles und mit Bildern

Verraten Sie alles, was einen potentiellen Käufer interessieren könnte. Je mehr Informationen, desto höher die Kaufwahrscheinlichkeit. Aber keine Überladung der Produktseite, Zusatzinfos lassen sich auf Unterseiten auslagern. Zeigen Sie alles in Bildern, was jemanden eventuell interessieren könnte – auch stark vergrößert.

2. Lassen Sie sich Empfehlen

Machen Sie es Menschen leicht, Ihre Produkte in Facebook, Twitter, Google+ & Co. weiterzuempfehlen. Integrieren Sie dazu Social Media Buttons. Fragen Sie Ihre Kunden um Empfehlungen bzw. Testimonials.

3. Werden Sie mobil

Immer mehr Menschen nutzen das Smartphone oder Tablet um Ihre Einkäufe im Web durchzuführen. Setzen Sie deshalb alles daran, damit Interessenten mit einem Klick anrufen oder bestellen können. Öffnungszeiten und Filialadressen sollten leicht auffindbar sein, damit der Nutzer nicht unnötig viel Zeit mit Suchen verbringt.

4. Cross-Links nutzen

Bestellbestätigungen gehören zu den E-Mails mit den höchsten Öffnungsraten. Nutzen Sie die Chance, indem Sie interessante Cross-Selling-Angebote machen. Bei einem „gekreuzten Verkauf“ haben Sie die Möglichkeit Ihrem Kunden weitere Produkte zu präsentieren.

5. Gutscheine für Freunde

Fördern Sie Ihren Bekanntheitsgrad mit einem einfachen Belohnungssystem. Schenken Sie Käufern einen Gutschein zur Weitergabe an Freunde, die noch keine Kunden sind. Eine ideale Aktion, um den Kundenstamm wieder einmal aufzustocken und zu erweitern.


Newsletter Anmeldung

Zum digital concepts Newsletter anmelden und Informationen rund um die Themen Softwareentwicklung und Online Shops erhalten.

Bitte füllen sie dieses Feld aus.
Bitte füllen sie dieses Feld aus.


* Pflichtfeld

FIRMA

digital concepts
Novak Winkler OG
Landstraße 68/5. Stock
4020 Linz
AUSTRIA

+43 732 9971170
service@digital-concepts.com

DIGITAL CONCEPTS

Wir sind die Profis für individuell angepasste Shopsysteme und E-Commerce Lösungen mit allen aktuellen Features, die Sie für Kunden im B2B- oder im B2C-Bereich benötigen.

© 2016 by digital concepts - Die E-Commerce Lösung.  |  "Wir machen unsere Kunden beim Verkauf im Web erfolgreich!"